mountainbiken

Mountainbike und Stadt – passt das zusammen?

Offroad und am Berg sind Mountainbikes in ihrem Element. Doch auch in der Stadt und auf befestigen Straßen  bieten kraftvolle Bremsen, breite Reifen und eine gute Federung deinem Kind jede Menge  Vorteile.

Sarah Schwarz
Sarah Schwarz

Breite Reifen, robuster Rahmen, leichtgängige Gangschaltung, kraftvolle Scheibenbremsen und federnde Elemente – Mountainbikes sind gebaut, um starke Belastungen auszuhalten und den Rider*innen etwas „Arbeit”  im Gelände abzunehmen. Dank der typischen Merkmale und Komponenten lassen sich MTBs aber auch auf den Straßen der Stadt ideal fahren. Wir haben uns angeschaut, was unsere woom OFF und woom OFF AIR zu perfekten Stadt-Buddies für dein Kind macht.


Hoher Fahrkomfort dank sportlichem Rahmendesign


Die sportlich-ergonomische Rahmengeometrie* unserer woom OFF und woom OFF AIR Mountainbikes sorgt dafür, dass dein Kind eine leicht nach vorne gebeugte Sitzposition einnimmt. In dieser dynamischen Grundhaltung liegt der Körperschwerpunkt mittig über dem Tretlager, was sich vorteilhaft auf dein Kind und seinen Körper auswirkt:

  • Das Körpergewicht wird gleichmäßig auf die drei Kontaktpunkte Lenker, Sattel und Pedale verteilt.
    Neben dem Gesäß übernehmen Nacken, Schultern, Füße und Hände einen Teil der Stützarbeit, wodurch Rücken, Wirbelsäule und Gesäß entlastet werden.
  • Die Wirbelsäule wird auf längeren Fahrten geschont.
    In der leicht nach vorne gebeugten Haltung bleibt die natürliche S-Form der Wirbelsäule erhalten, in der sie am beweglichsten ist und auch Schläge und Unebenheiten optimal abfedern kann.
  • Dein Kind ermüdet nicht so schnell.
    Da der Körper stark nach vorne geneigt ist, kann dein Kind mehr Kraft auf die Pedale übertragen.
    Insgesamt ermüdet euer Kind nicht so schnell, weil viele verschiedene Muskelgruppen aktiv beansprucht werden. 


* Entscheidend für die Rahmengeometrie sind die Längen der einzelnen Rahmenrohre (Sitzrohr, Oberrohr, Unterrohr, Sitzstrebe, Kettenstrebe und Gabel) und in welchem Winkel die Teile angeordnet sind. 


Entspannt über Schienen und Plaster


MTB-Reifen sind nicht nur stark profiliert und extrabreit, sondern können auch mit einem niedrigen Luftdruck gefahren werden, was wiederum für eine größere Auflagefläche und angenehme Federung sorgt. Auf einem Mountainbike verlieren somit Straßenbahnschienen ihren Schrecken. Auch Bordsteinkanten, Schlaglöchern und regennasse Rillen zwischen Kopfsteinpflaster können den breiten Patschen kaum was anhaben. 


Sicherer Stopp mit geringer Handkraft


Moderne Mountainbikes, wie unser woom OFF und woom OFF AIR, sind mit leistungsstarken Scheibenbremsen ausgestattet, damit dein Kind bei langen Abfahrten nicht ermüdet und stets sicher zum Stehen kommt.
Diese Eigenschaft ist auch ein großer Vorteil im Straßenverkehr, wo Kinder schnell auf unvorhersehbare Situationen reagieren müssen. Die hydraulischen Scheibenbremsen an unseren woom Mountainbikes erzielen mit geringer Handkraft maximale Bremswirkung – nur ein bis zwei Finger reichen, sogar für eine Vollbremsung. So hat dein Kind den Lenker mit den restlichen Fingern gut im Griff und rutscht nicht so leicht ab.
Ein weiterer großer Pluspunkt: Auch bei nassen Bedingungen sind Scheibenbremsen gut dosierbar und zuverlässig.  


Entspannt bergauf und bei Gegenwind 


Für Kinder, die in einer hügeligen oder windigen Stadt zu Hause sind, kann eine Schaltung sinnvoll sein. Im richtigen Gang lassen sich Höhenunterschiede leichter überwinden und im Flachen geht's entspannt voran – ganz ohne Strampeln.

Tipp:

Auf ebenen Strecken sollte dein Kind den Gang so wählen, dass sich das Treten nicht allzu schwer anfühlt. Mit einer hohen Trittfrequenz lässt sich der Bewegungsablauf gut steuern und die Muskeln ermüden nicht so schnell. Ergonomisch ist ein rundes und gleichmäßiges Treten mit zwischen 60-90 Umdrehungen pro Minute.

Richtig Schalten will gelernt sein


Gerade für jüngere Kinder kann es anfangs herausfordernd sein, im richtigen Gang unterwegs zu sein und rechtzeitig vor Anstiegen in einen niedrigen Gang zu wechseln – da kann ein kleiner Hügel schnell zum Mount Everest werden. Mit ein bisschen Übung ist das richtige Schalten aber schnell gelernt. Wie du den Schaltvorgang mit deinem Kind trainieren kannst, erfährst du hier



Mountainbike verkehrssicher machen

Damit das Mountainbike deines Kindes zum urbanen Ganzjahresfahrzeug wird und dein Kind im Straßenverkehr fahren darf, müsst ihr das Bike verkehrssicher ausstatten. Die Offroader entsprechen nämlich in der Regel nicht den Anforderungen der Straßenverkehrsordnung. 

Je nach Land solltet ihr ein paar Nachrüstungen durchführen: Klingel, Front- und Rücklicht sowie Reflektoren sind in den meisten Ländern Pflicht. In diesem Video geben wir dir eine kurze Einführung in die wichtigsten Regelungen.

Tipp:

Um euer Mountainbike vor Diebstahl zu sichern, solltet ihr es stets mit einem hochwertigen Fahrradschloss sichern. Hier gibt es große Unterschiede und die Investition in ein hochwertiges Schloss lohnt sich auf jeden Fall, denn billige Schlösser lassen sich in wenigen Sekunden knacken.


Wir wünschen deinem Kind eine gute und vor allem sichere Fahrt durch die Stadt!

Du willst noch mehr Abenteuer und Insider-Tipps?

Hier findest du viele weitere Ideen und Inspirationen, die das Radfahren noch schöner machen!