Zum Hauptinhalt springen

Nur online! Hol dir bis 30.6. einen gratis Seitenständer zum Bike! Code: LEGGIE

Fahrradalltag

woom2school: Tobias Krell besuchte die Siegerschule des “Kommt-in-die-Gänge” Wettbewerbs

Im Rahmen unseres Sponsoring-Programms „woom2school” haben wir gemeinsam mit dem Kindermagazin GEOlino unter dem Motto “Kommt-in-die-Gänge” Schulen in ganz Deutschland eingeladen, Ideen für radfreundliche Schulwege zu entwickeln. Das Projekt “Schulstraße erleben” der IOGS Kretzerstraße (Köln) räumte unter den zahlreichen kreativen Einreichungen den 1. Platz ab. Die Schülerinnen und Schüler konnten sich über einen Mega-Hauptpreis freuen: TV-Star Tobias Krell, bekannt als Checker Tobi, stattete der Siegerschule einen Besuch ab. Ein Magic Moment für alle!

Hanna Stadler,
20.11.2023

Kindern die Liebe zum Fahrradfahren zu vermitteln, das ist die Mission von woom. Deshalb haben wir im Frühjahr unser neues Sponsoring-Programm „woom2school“ gestartet. Eines der ersten Projekte war der Schulwettbewerb „Kommt-in-die-Gänge“ in Kooperation mit GEOlino, dem Wissensmagazin für Kinder. Schulen in Deutschland waren aufgerufen, Mobilitätsprojekte zu entwickeln und einzureichen, um die Schulumgebung fahrradfreundlicher und sicherer zu gestalten. 

Unter den zahlreichen kreativen Einreichungen wurden drei Siegerprojekte gekürt: Platz 1 räumte das Projekt „Schulstraße erleben“ der IOGS Kretzerstraße (Köln) ab, auf Platz 2 und 3 landeten das Repaircafé des Städtischen Thomas-Mann-Gymnasiums (München) und die bunten Fahrradwege der Grundschule Beuthener Straße (Hannover). 

Magic Moment: Checker Tobi zu Besuch in der Siegerschule

Die Siegerschule, die Inklusive Offene Ganztagsschule Kretzerstraße  (IOGS) freute sich über den Hauptpreis: TV-Star Tobias Krell besuchte die radbegeisterten Kids in Köln. Die knapp 200 Schülerinnen und Schüler hatten die Möglichkeit, ihren TV-Star persönlich kennen zu lernen. Nach einem kleinen Theaterstück inklusive Break Dance Einlage der Projektgruppe “Die Straßenumgestalter” sprach Tobi mit den Kindern darüber, wie sie sich die Stadt der Zukunft vorstellen. Im Anschluss konnten die Schülerinnen und Schüler noch alle Fragen stellen, die sie schon immer von Checker Tobi wissen wollten. Dieser Besuch war ein besonderes Highlight für die ganze Schule!

"Ich finde Radfahren aus so vielen Gründen großartig! Es ist gut für die Gesundheit, fürs Klima und für das friedliche Zusammenleben von Menschen in Ballungsräumen. Außerdem fördert es die Lern- und Konzentrationsfähigkeit von Schülerinnen und Schülern. Ich lege in meinem Alltag nahezu "alle" machbaren Wege mit dem Fahrrad zurück. Es ist fantastisch zu sehen, wie Kinder bereits in einem so jungen Alter eine solche Motivation für das Fahrradfahren haben! Diese Begeisterung ist der beste Beweis dafür, wie wichtig es ist, früh mit der Förderung aktiver Mobilität zu beginnen. ” Tobias Krell

Das war der “Kommt-in-die-Gänge-”Schulwettbewerb:

Anfang 2023 haben wir gemeinsam mit dem Wissensmagazin Geolino Schulen in ganz Deutschland dazu eingeladen, Projektideen zu entwickeln und einzureichen, um die Schulumgebung fahrradfreundlicher und sicherer zu gestalten. Unter den zahlreichen kreativen Einreichungen hatten wir die Qual der Wahl. Schließlich haben wir drei Siegerprojekte ausgewählt: So beeindruckte uns das Münchner Thomas-Mann-Gymnasium mit der Idee eines Repair-Cafés, das nicht nur Fahrradreparaturen durch Schülerinnen und Schüler ermöglicht, sondern auch das Thema Radfahren fest im neuen Schulgebäude verankert.

Ebenso inspirierend war das Projekt der Grundschule Beuthenerstraße in Hannover, die mit ihren bunten Fahrradwegen nicht nur für sichtbare, sondern auch für freudvolle Radfahrerlebnisse bei Kindern sorgen will.

Schlussendlich konnte das Projekt „Schulstraße erleben“ der IOGS Kretzerstraße in Köln den ersten Platz abräumen. Für einen Tag lang im September wurde eine ganze Straße vor der Schule erfolgreich in einen sicheren, autofreien Raum für die Schüler*innen und deren Familien umgewandelt. Musik, Breakdance-Vorführungen und entspannte Chill-Out-Bereiche haben das Straßenbild in eine lebendige, gemeinschaftliche Umgebung verwandelt. Dieser Aktionstag hat nicht nur das Potential einer fahrradfreundlichen Infrastruktur demonstriert, sondern auch das Bewusstsein für die Bedeutung sicherer und lebenswerter Fahrradstraßen geschärft. Ziel der Schüler*innen der IOGS ist es, die Schulstraße als dauerhafte Einrichtung zu verankern.

woom2school radelt weiter

Die diesjährigen woom2school-Projekte waren nur der Anfang einer inspirierenden Reise, die wir  auch in den nächsten Monaten und im Jahr 2024 fortführen. Denn uns ist bewusst, dass wir als Hersteller von Kinderfahrrädern eine größere Aufgabe haben: Wir möchten nicht nur hochwertige Fahrräder anbieten, sondern auch dazu beitragen, dass  Kinder auf sicheren und fahrradfreundlichen Straßen mit dem Fahrrad unterwegs sein können. 

“Für nachhaltige Mobilität bedarf es mehr als nur erstklassiger Fahrräder – es braucht eine sichere Radinfrastruktur, in der sich alle – vor allem unsere jüngsten Radlerinnen und Radler – sorglos bewegen können. Genau aus dieser Motivation heraus haben wir woom2school ins Leben gerufen und werden auch weiterhin Initiativen und Aktionen zur Förderungen von nachhaltiger Mobilität unterstützen.” woom CEO Paul Fattinger

woom2school verbindet innovative Bildungsprogramme mit praktischer Umsetzung, um Kindern das Fahrradfahren in einer Umgebung zu ermöglichen, die Sicherheit, Freude und Selbstständigkeit fördert. Durch die Förderung von Projekten, die die Radinfrastruktur kindgerecht gestalten, arbeiten wir an einer Zukunft, in der das Fahrrad fester Bestandteil im Alltag junger Menschen wird. Unser Engagement für eine nachhaltige Mobilitätskultur ist langfristig angelegt und wird auch in den nächsten Jahren ein Kernstück unserer Arbeit sein!

Mehr Informationen zu woom2school und den aktuellen Initiativen findest du unter: www.woom2 school.com.


Du willst noch mehr Abenteuer und Insider-Tipps?