Nachhaltigkeit bei woom

Willkommen in unserem Nachhaltigkeitsbereich. 

Hier berichten wir dir, wie wir unseren Beitrag zu Umwelt- und Klimaschutz, sozialer Gerechtigkeit und Chancengleichheit leisten wollen und wie weit wir mit unseren Bemühungen gerade sind. Gleich vorweg: Wir freuen uns über Feedback und Vorschläge, wie wir unser Unternehmen und unsere Produkte weiter verbessern können.


Schreib uns dazu bitte an:

[email protected]

Umweltgerechte Mobilität ist Teil unserer DNA


Langlebige Produkte: Wir bauen und verkaufen ultraleichte Kinderfahrräder in herausragender Qualität. Jedes woom bike soll nicht nur einem einzigen Kind Freude bereiten, sondern vielen Kindern.

Klimafreundliche Lebensweisen: Unsere Räder sollen so gut sein, dass sie unseren Kund*innen unvergessliche Erlebnisse bereiten. Wir hoffen, dass Menschen, die in ihrer Kindheit magische Momente beim Radfahren erleben, auch als Erwachsene im Alltag aufs Fahrrad steigen und so zu Botschafter*innen der Verkehrswende werden.


Wichtigste Nachhaltigkeitsmaßnahmen im Überblick


  • Wir berechnen jährlich unseren CO2-Fußabdruck.
    Die aufwändige Datensammlung findet seit 2020 nach den Standards des Greenhouse Gas Protocols statt. Auf Basis dieser Kalkulation entwickeln wir Maßnahmen zur CO2-Reduktion. Bis 2030 werden wir mindestens 42 % an unseren Standorten einsparen.
  • Wir schließen Partnerschaften für eine nachhaltige Fahrradbranche.
    Unser ultimatives Ziel ist die nachhaltige Revolution einer ganzen Branche. Das erreichen wir nur gemeinsam mit anderen Unternehmen, weshalb wir unter anderem die Bike Charta und das Climate Commitment unterzeichnet haben.
  • Wir übernehmen Verantwortung für unsere Lieferkette.
    Unser Verhaltenskodex (Code of Conduct) fordert faire und umweltfreundliche Produktionsbedingungen. Wir verlangen von allen unseren Partner*innen, sich den Prinzipien des Kodex zu verpflichten.
  • Wir holen die Fahrradproduktion nach Europa.
    In Zukunft wollen wir möglichst kurze Transportwege sicherstellen. Die Endfertigung für den europäischen Markt findet bereits zu 50 % in einem Werk im polnischen Świebodzin statt. Zudem beziehen wir immer mehr Komponenten von europäischen Lieferant*innen und arbeiten daran, weitere Produktionskapazitäten in Europa zu schaffen.

Unsere Basis: die nachhaltigen Entwicklungsziele der UN

Nachhaltigkeit ist eines der zentralen Unternehmensziele von woom. Erstens soll unser Produkt so viele Kinder wie möglich für das Radfahren und damit für eine nachhaltige Mobilitätsform begeistern. Zweitens streben wir danach, alle Aspekte des Unternehmens umwelt- und klimafreundlich sowie sozial gerecht und fair auszugestalten.

„Nachhaltigkeit ist für uns nicht nur ein Schlagwort, sondern gelebte Unternehmensphilosophie.“
Mathias Ihlenfeld (CEO)

Seit Oktober 2021 kümmert sich unser ESG-Team um die strategische Umsetzung ökologischer und sozialer Nachhaltigkeit bei woom und unserer Lieferkette. ESG steht für „environmental, social and corporate governance“.

„Was wir heute tun, bestimmt die Welt von morgen.”
Anna Vahle (Manager of ESG)

Im Zuge unserer Nachhaltigkeitsbemühungen haben wir uns den Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen verschrieben. Diese 17 Ziele geben eine Orientierungshilfe im Umgang mit den globalen Herausforderungen unserer Zeit, darunter Armut, Klimakrise, Ungleichheit, Umweltverschmutzung, Friede und Gerechtigkeit. Alle 17 UN-Nachhaltigkeitsziele sind gleich wichtig und eng miteinander verbunden.

Unser Fokus liegt auf sieben SDGs. Bei ihnen sehen wir den stärksten Bezug zu woom und können direkten Einfluss ausüben:


#3: GESUNDHEIT UND WOHLERGEHEN

#5: GESCHLECHTERGLEICHHEIT

#8: MENSCHENWÜRDIGE ARBEIT UND WIRTSCHAFTSWACHSTUM

#11: NACHHALTIGE STÄDTE UND GEMEINDEN

#12: NACHHALTIGER KONSUM UND NACHHALTIGE PRODUKTION

#13: MASSNAHMEN ZUM KLIMASCHUTZ 

#17: PARTNERSCHAFTEN ZUR ERREICHUNG DER ZIELE

Nachhaltigkeitsaspekt 1 Unsere woom bikes

#3: GESUNDHEIT UND WOHLERGEHEN

#11: NACHHALTIGE STÄDTE UND GEMEINDEN

#12: NACHHALTIGER KONSUM UND NACHHALTIGE PRODUKTION


Wir verstehen Radfahren als einen mächtigen Hebel, die Mobilität in den Städten und Gemeinden klimafreundlicher, gesünder, effizienter und freudvoller zu gestalten. So leisten wir mit jedem woom bike einen Beitrag für eine umweltverträgliche Mobilität und eine lebenswerte Zukunft.

Unsere woom bikes sind außerdem ultraleicht. Dadurch verbessern wir nicht nur das Fahrverhalten, sondern reduzieren auch die CO2-Emissionen beim Transport.

Zeitloses Design und qualitativ hochwertige Materialien erhöhen die Lebensdauer. Je länger ein woom bike von unseren Kund*innen weitergegeben und genutzt wird, desto besser. Daher lassen wir unsere Produkte von unabhängigen Testlabors auf Herz und Nieren prüfen, um sicherzustellen, dass Kinder immer sicher unterwegs sind und maximale Freude am Radfahren erleben.

Eine gute Reparierbarkeit wird von unseren Entwickler*innen und Designer*innen stets berücksichtigt. Sollte einmal etwas kaputtgehen oder verschleißen, bieten wir eine große Auswahl an Ersatzteilen an.

Über unsere Webseite informieren wir unsere Kund*innen über die korrekte Bike-Pflege und teilen Videos mit Anleitungen zur Durchführung kleinerer Reparaturen und Wartungsarbeiten. Die Montage der Ersatzteile ist daher für alle möglich.

Zu guter Letzt gibt es noch unser Programm upCYCLING, das nach den Prinzipien der Kreislaufwirtschaft funktioniert: Wir nehmen gebrauchte woom bikes zurück und schenken ihnen ein zweites Leben. Unsere Kund*innen erhalten dafür einen Rabatt auf den Kauf des nächstgrößeren Modells.

Nachhaltigkeitsaspekt 2 Unsere Partnerschaften

#17: PARTNERSCHAFTEN ZUR ERREICHUNG DER ZIELE

 

Gemeinsam sind wir stark und können die Fahrradbranche nachhaltig machen. Wir setzen daher auf branchenweite Partnerschaften und Initiativen. Außerdem kooperieren wir mit anderen Unternehmen, Lieferketten-Partner*innen, Gemeinden, NGOs und Stakeholdern.

Seit einigen Jahren lassen wir den Großteil der woom Werbemittel von der Druckerei Janetschek in Übereinstimmung mit dem österreichischen Umweltzeichen produzieren.

Im März 2022 hat woom außerdem die „Bike Charta“ unterzeichnet – einen Aktionsplan für soziale Verantwortung von Unternehmen für Ressourcenschonung, Nachhaltigkeit und Klimaschutz von Produkten und Dienstleistungen in der Fahrradbranche. Wir setzen damit ein Zeichen für eine nachhaltige Fahrradbranche und möchten an andere Unternehmen appellieren, die Maßnahmen der Charta ebenfalls umzusetzen. 

Zwei Monate später, im Mai 2022, hat woom zusätzlich das „Climate Commitment“ der Non-Profit-Initiative „Shift Cycling Culture“ unterzeichnet. Mit dem Commitment übernehmen wir Verantwortung für die Auswirkungen unseres Unternehmens und der Fahrradbranche auf die UN-Klimaziele und verpflichten uns, diese gemeinsam zu erreichen.

Wir sind uns der Größe und Komplexität dieser Aufgabe bewusst. Wir messen unsere CO2-Emissionen, definieren Maßnahmen und Ziele zur Reduktion und berichten darüber. Die Unterzeichnung des Commitments ist jedoch nur der Anfang.

Nachhaltigkeitsaspekt 3 Unsere Handlungen

#13: MASSNAHMEN ZUM KLIMASCHUTZ

#17: PARTNERSCHAFTEN ZUR ERREICHUNG DER ZIELE

 

Wir möchten unseren Beitrag leisten, unsere Umwelt auch für die kommenden Generationen zu schützen und zu erhalten.

Seit 2020 berechnen wir unseren CO2-Fußabdruck jedes Jahr nach dem Standard des Greenhouse Gas Protocols. Aufbauend auf den Ergebnissen und den daraus gewonnenen Erkenntnissen haben wir uns ein ehrgeiziges CO2-Reduktionsziel gesetzt:

Bis zum Jahr 2030 wird woom den Ausstoß an klimaschädlichen Emissionen um mindestens 42 % reduzieren.

Unser Reduktionsziel umfasst alle direkten Emissionen sowie den Energieverbrauch an unseren Unternehmensstandorten. Auch die indirekten Emissionen, wie zum Beispiel in der Produktion und bei Transporten, werden wir messen und Reduktionsmaßnahmen ausarbeiten.

Unser Reduktionsziel ist von der Science Based Targets initiative (SBTi), der weltweit bekanntesten und renommiertesten Klimaschutzinitiative, anerkannt und auf deren Webseite veröffentlicht

Die SBTi – eine Kooperation von Carbon Disclosure Project, UN Global Compact, World Resources Institute und WWF – unterstützt Unternehmen dabei, individuelle, wissenschaftlich basierte CO2-Reduktionsziele zu setzen.

Weltweit sind bereits mehr als 2.100 Unternehmen an der SBTi beteiligt. Ziel dabei: die globale Erderwärmung auf maximal 1,5°C zu begrenzen, wie es das Pariser Abkommen zum Klimaschutz vorsieht. 

Nachhaltigkeitsaspekt 4 Unsere Lieferkette

#3: GESUNDHEIT UND WOHLERGEHEN

#8: MENSCHENWÜRDIGE ARBEIT UND WIRTSCHAFTSWACHSTUM

#12: NACHHALTIGER KONSUM UND NACHHALTIGE PRODUKTION

#13: MASSNAHMEN ZUM KLIMASCHUTZ 

 

Als einer der führenden Hersteller von Fahrrädern, Mode und Fahrradzubehör für Kinder ist es uns ein Anliegen, unser Unternehmen auf eine ethisch, sozial und ökologisch verantwortungsvolle Art zu führen. Unsere Produkte sind unser Ein und Alles. Daher ist es selbstverständlich, dass wir einen besonderen Fokus auf diejenigen haben, die sie herstellen.

Wir möchten nur mit Zulieferbetrieben zusammenarbeiten, die verantwortungsbewusst und nachhaltig produzieren, sich selbst entsprechende Nachhaltigkeitsstandards auferlegen und entsprechende Informationen dazu offenlegen.

Um die Einhaltung unserer Werte und Prinzipien innerhalb der Lieferkette sicherzustellen, haben wir einen Verhaltenskodex, den woom Code of Conduct, ausgearbeitet. Basis dafür sind die zehn Nachhaltigkeits-Prinzipien des UN Global Compact, die Konventionen der International Labour Organization der Vereinten Nationen (ILO), die UN-Konvention über Kinderrechte sowie die jeweilige Rechtslage am Produktionsstandort.

Stand Juli 2022 haben 93 % unserer Lieferant*innen den Verhaltenskodex unterzeichnet. Wir arbeiten daran, diese Zahl auf 100 % zu erhöhen und stehen gerade in entsprechenden Verhandlungen. Des Weiteren entwickeln wir gerade ein umfassendes Audit-Programm, um die Einhaltung unseres Verhaltenskodex in den Produktionsstätten zu verifizieren.

Made in Europe: Seit 2021 kommen woom bikes für den europäischen Markt aus unserer Partner-Fabrik in Polen. In einem Werk des deutschen Unternehmens SPRICK CYCLE GmbH werden woom ORIGINAL bikes in Świebodzin endgefertigt. Das ist aber erst der Anfang.

Wir wollen mehr Montage- und Produktionskapazitäten in der Europäischen Union schaffen. Unser mittelfristiges Ziel ist es, für Europa in Europa zu produzieren. Auf diese Weise wird es nicht nur einfacher, optimale Arbeitsbedingungen in den Zulieferbetrieben sicherzustellen, sondern auch Transportwege zu verkürzen und umweltfreundlicher zu gestalten.

Nachhaltigkeitsaspekt 5 Unsere Mitarbeiter*innen und Standorte

#5: GESCHLECHTERGLEICHHEIT

#8: MENSCHENWÜRDIGE ARBEIT UND WIRTSCHAFTSWACHSTUM

#11: NACHHALTIGE STÄDTE UND GEMEINDEN

#13: MASSNAHMEN ZUM KLIMASCHUTZ

 

An allen woom Standorten bemühen wir uns um eine Unternehmenskultur, die Diversität fördert und sich gegen jegliche Form der Diskriminierung –  sei es aus Gründen des Geschlechts, der Herkunft, der Religion oder der sexuellen Orientierung –  stellt.

woom ist ein familienfreundliches Unternehmen mit großzügigen Sozialleistungen für unsere Mitarbeiter*innen. Wir freuen uns über jeden Zuwachs der woom Familie und unterstützen unsere Jung-Eltern, wo wir nur können.

Zusätzlich laden wir unsere Mitarbeiter*innen dazu ein, mit dem Fahrrad in die Arbeit zu kommen. Wir stellen zu diesem Zweck Duschen an unseren Standorten zur Verfügung und veranstalten regelmäßig autofreie Tage, um das Bewusstsein für klimafreundliche Arbeitswege zu stärken.

In unserem Büro in Klosterneuburg sowie an unserem Standort in Austin, Texas beziehen wir 100 % Ökostrom. In Klosterneuburg achten wir außerdem auf kurze Liefer- und Anfahrtswege, indem wir regional einkaufen und regionale Dienstleister*innen engagieren.

Unser Büromaterial ist zu einem Großteil durch das Umweltzeichen „Blauer Engelzertifiziert. Das Toilettenpapier und die Handtuchrollen sind aus recyceltem Rohstoff und die Putzmittel, die wir im Büro und den Lagerhallen verwenden, sind vorwiegend aus ökologischer Produktion.

Ab 1. Juli 2022 erweitern wir unseren Fuhrpark ausschließlich mit Elektroautos. Bevor wir uns neue Fahrzeuge und Geräte anschaffen, ziehen wir jedoch immer die Möglichkeit einer Reparatur in Betracht. Was nicht mehr reparierbar ist, wird durch energieeffiziente Produkte ersetzt.

Dank energiesparender LED-Lampen und wiederaufladbarer Akkus sparen wir tagtäglich Strom und Ressourcen. Wenn unsere Mitarbeiter*innen einmal Batterien verwenden müssen, sammeln wir sie nach Gebrauch ein und entsorgen sie fachgerecht.

Nachhaltigkeitsaspekt 6 Unser karitatives Engagement

#3: GESUNDHEIT UND WOHLERGEHEN

#11: NACHHALTIGE STÄDTE UND GEMEINDEN

#17: PARTNERSCHAFTEN ZUR ERREICHUNG DER ZIELE

 

Mit den nachhaltigen Entwicklungszielen der UN werden Unternehmen dazu aufgefordert, die negativen Auswirkungen ihres Handelns zu minimieren und die positiven Auswirkungen zu maximieren. Um das zu erreichen, kooperiert woom mit verschiedenen NGOs in unterschiedlichen Bereichen.

NGOs, mit denen wir zusammenarbeiten:

  • Für unsere Weihnachtsaktion 2019 riefen wir die Bells for a Better Life Spendenaktion ins Leben, mit der wir die Arbeit von World Bicycle Relief unterstützen. Diese NGO hat sich der Förderung von Menschen in ländlichen Entwicklungsregionen verschrieben und ermöglicht ihnen mit einem Fahrrad den Weg aus der Armut in eine bessere Zukunft.
  • Seit Sommer 2020 fördert woom die Sozialberatung der Caritas. Aufgrund der Corona-Krise sahen sich viele – ohnehin bereits armutsgefährdete – Familien weiteren sozialen und finanziellen Herausforderungen gegenüber. Die Caritas ist für uns ein vertrauenswürdiger Partner, mit dem wir sicherstellen, dass unsere Hilfe dort ankommt, wo sie benötigt wird.
  • Für unser Charity-Projekt mit dem SOS-Kinderdorf, bei dem wir Weihnachten 2021 über 1.500 farbenfrohe Helme an SOS-Kinderdörfer in ganz Österreich gespendet haben, wurden wir beim „Wirtschaft Hilft Award“ in der Kategorie KMU mit einer Nominierung ausgezeichnet. Mit einer Spende an SOS Kinderdörfer weltweit unterstützen wir außerdem Menschen in der Ukraine.
  • Darüber hinaus arbeitet woom seit vielen Jahren mit Gemeinden, Organisationen und verkehrspolitischen Initiativen zusammen, die sich für eine nachhaltige Verkehrswende einsetzen – darunter die Radlobby Österreich, die Fahrradkampagne „Fahr ein schöneres Hamburg“ der Stadt Hamburg, der Mobilitätspreis des Verkehrsclub Österreich oder die Radspielplätze der Mobilitätsagentur der Stadt Wien.

#woomcares