Acht Tipps, um euer woom bike vor Diebstahl zu schützen

Sarah Schwarz
Sarah Schwarz

Immer mehr Fahrräder sind auf den Straßen unterwegs. Auch in den Fahrradabstellräumen und an den Fahrrad-Bügeln macht sich der Fahrrad-Boom bemerkbar. Das ruft leider auch Fahrraddiebe auf den Plan, die es auf eure Bikes abgesehen haben.

Fahrraddiebstahl ist ein häufiges Problem, speziell im städtischen Raum. Mit unseren Tipps und ein paar einfachen Vorkehrungen kannst du Langfingern einen möglichen Diebstahl eures woom bikes erschweren.

Am besten: in der Wohnung abstellen

Für Stadtbewohner ist die eigene Wohnung die sicherste Umgebung für euer woom bike – hier ist übrigens unser klappbarer DOCK Fahrradständer eine super praktische Lösung, denn er sorgt dafür, dass euer woom bike zu Hause schön aufgeräumt an seinem Platz steht.


Nicht ganz so sicher: der Fahrradraum

Falls vorhanden, kannst du euer Rad in einem verschließbaren Fahrradraum oder einem gut gesicherten, blickdichten Kellerabteil abstellen. Allerdings haben sich Diebe in jüngster Zeit – gerade in größeren Städten – auf das Leeren von Fahrradräumen spezialisiert. Jedenfalls gilt: Unbedingt Türe und Fahrrad absperren; regelmäßig die Räume kontrollieren!


Abstellen im Freien: Finstere Ecken meiden

Stellst du euer woom bike im Freien ab, gehst du damit das größte Risiko ein. Auch ein möglicher Versicherungsschutz (etwa über die Haushaltsversicherung) fällt häufig weg. Kannst du es dennoch nicht vermeiden, beachte folgende Aspekte:

  • In dunklen Ecken und versteckten Gassen haben Diebe leichtes Spiel – hier können sie unbeobachtet und in aller Ruhe zugreifen. Wähle besser einen hellen, belebten und gut einsehbaren Ort, um euer woom bike abzustellen. Je exponierter der Parkplatz, desto zurückhaltender die Diebe.
  • Wenn du euer woom bike regelmäßig draußen und am selben Platz abstellst, gibst du Dieben nützliche Informationen, wann sie ihre Beute abholen können. Daher empfehlen wir dir, das Bike nicht immer am selben Standort zu parken.


Hochwertiges Fahrradschloss

Egal ob beim Besuch eines Spielplatzes, im Fahrradkeller oder wenn ihr eine Besorgung erledigt, stellt euer woom bike niemals unversperrt ab – denn: Gelegenheit macht Diebe. Ein sicheres Fahrradschloss ist ein absolutes Muss, um euer Fahrrad gut abzusichern! Hochwertige Schlösser brauchen mehr Zeit und spezielles Werkzeug, um aufgebrochen zu werden.

Du bist noch auf der Suche nach einem passenden Schloss für euer woom bike? Unser LOKKI Fahrradschloss aus gehärtetem Stahl schützt euer Rad mit Sicherheitsstufe 8 vor Diebstahl.


Schloss optimal verwenden

Stelle beim Absperren sicher, dass du mehrere Komponenten eures woom bikes – jedenfalls den Fahrradrahmen und idealerweise ein Laufrad – eng mit einem fest verankerten Gegenstand, beispielsweise einer Laterne oder am besten einem Fahrradbügel, verbindest. Richte zusätzlich den Schließzylinder nach unten aus, um ihn schwerer zugänglich zu machen.

Tipp: Mit einem zweiten Radschloss anderer Bauart machst du es den Dieben noch schwerer.


Komponenten und Zubehör sichern

So praktisch Schnellspanner sind, so leicht machen sie es Dieben, einzelne Teile wie Laufrad oder Sattel abzumontieren. Wenn du euer woom bike häufig an exponierten Orten abstellen musst, kannst du zur Vorsicht Schnellverschlüsse durch Schraubverbindungen ersetzen; oder Komponenten wie Sattel und Laufräder bei längerem Abstellen über Nacht abmontieren und mitnehmen.
Besondere Vorsicht ist bei Zubehör wie Fahrradtaschen oder LED-Beleuchtung geboten, die sich werkzeugfrei montieren (und demontieren) lassen, wie unsere AMIKO Tasche oder CYCLOPE Fahrradlichter. Loses Zubehör ist in Sekundenschnelle abgenommen und sollte tunlichst mitgenommen werden, auch wenn ihr nur einen kurzen Zwischenstopp im Geschäft einlegt.
Wenn dein Kind ein woom UP E-Bike hat und ihr es über längere Zeit an einem öffentlichen Platz abstellt, empfehlen wir euch, immer auch den Akku zu entnehmen. Das macht das E-Bike für Diebe weniger interessant.


Versicherung abschließen

Für den Fall des Falles könnt ihr euer Rad natürlich auch versichern lassen. Die meisten Versicherungen bieten spezielle Fahrrad- und E-Bike-Versicherungen an. Einige Haushaltsversicherungen decken auch Fahrraddiebstahl ab, allerdings wird der Schaden oft nur bis zu einer bestimmten Höhe abgegolten. Bei Haushaltsversicherungen besteht der Schutz außerdem häufig nur an den in der Polizze genannten Orten wie Wohnung, Garage und Keller. Mitunter ist zwar Diebstahl, nicht aber der Diebstahl einzelner Komponenten erfasst. Es lohnt sich jedenfalls, die Bestimmungen des Versicherungsvertrages sehr sorgfältig durchzulesen, damit ihr später keine unangenehme Überraschung erlebt. 


Eckdaten notieren

Damit du euer woom bike im Fall eines Diebstahles sicher identifizieren kannst, solltest du ein paar wichtige Eckdaten schriftlich festhalten und am besten auch ein Foto schießen. Neben Marke, Modell, Farbe und sonstigen wichtigen Merkmalen (z. B. Gangschaltung, Antrieb, Akku bei E-Bikes, eventuelle Beschädigungen) solltest du jedenfalls die Rahmennummer eures Rades notieren. Diese Nummer identifiziert das Fahrrad eindeutig und ist für die Anzeige bei der Polizei sowie für Versicherungsangelegenheiten wichtig. Die Nummer findest du an der Unterseite des Rahmens beim Tretlager (woom ORIGINAL, woom OFF, woom OFF AIR, woom NOW) bzw. an der Rückseite des Sattelrohrs (woom UP). Du kannst die Rahmennummer auch auf deiner Garantiekarte im Umschlag der Bedienungsanleitung aufschreiben. 

In vielen Ländern gibt es auch die Möglichkeit, sich einen offiziellen Fahrradpass ausstellen zu lassen, in dem du die wichtigsten Eckdaten festhalten kannst. Er gilt beispielsweise in Österreich, Deutschland oder auch Großbritannien als Nachweis, dass das gestohlene Fahrrad wirklich euch gehört und ist somit nützlich für die Anzeigenerstattung bei der Polizei sowie die Schadensabwicklung mit der Versicherung.


Mein woom bike wurde gestohlen – und jetzt?

Falls euer woom bike trotz aller Sicherheitsmaßnahmen gestohlen wird, melde dies bitte umgehend den zuständigen Behörden. Halte dafür immer die Rahmennummer deines woom bikes bzw. die Informationen des Typenschildes deines woom UP bereit.

Auch wenn es keinen hundertprozentigen Schutz gibt, machst du es Dieben mit diesen Tipps zumindest um einiges schwerer, euer woom bike zu stehlen.