Zum Hauptinhalt springen

Nur online! Hol dir bis 30.6. einen gratis Seitenständer zum Bike! Code: LEGGIE

Presseaussendung

Karrieremeldung: Paul Fattinger wird CEO von woom

20.6.2023

Klosterneuburg/Wien, 21.06.2023:  Personelle Veränderung an der Unternehmensspitze des österreichischen Kinder- und Jugendfahrradherstellers woom: Mit Wirkung zum 1. Juni 2023 wird Paul Fattinger CEO. Die Umstellung sei ein weiterer logischer Entwicklungsschritt bei der Transformation vom Garagen-Start-up zur erfolgreichen internationalen Marke, heißt es von Seiten des Unternehmens. 


Paul Fattinger, der woom schon seit dem Jahr 2022 zusammen mit Mathias Ihlenfeld als Co-CEO leitete, übernimmt mit Wirkung zum 1. Juni – unterstützt von einem neu geformten Management-Team – die alleinige Führung des Unternehmens. Nach der Bestellung von Kasper Rørsted zum Chairman des woom Advisory Board und der Schaffung einer neuen Innovationsabteilung ist die neue Rolle Fattingers ein weiterer Schritt, um den Wachstumskurs des Unternehmens erfolgreich fortzuführen. 

“Auch wenn die Ausgangslage heute eine andere ist als zu Hochzeiten des Fahrrad-Booms, sehen wir gewaltige Chancen für innovative Unternehmen”, sagt woom CEO Paul Fattinger: “Radfahren und eine aktive, nachhaltige und klimafreundliche Mobilität bleiben Mega-Trends: Diese Chance wollen wir nutzen.” Mit effizienten Strukturen, ganz klaren Verantwortlichkeiten und kindgerechten Produkten will woom Marktanteile ausbauen und “so viele Kinder wie möglich für das Radfahren begeistern”, so Fattinger.

Der bisherige Co-CEO und woom USA-Gründer Mathias Ihlenfeld konzentriert sich künftig ausschließlich auf den nordamerikanischen Markt und die Leitung des US-Teams. In den USA steht gerade der Aufbau eines Händlernetzes an: Bisher waren woom bikes in Nordamerika lediglich im Online-Shop erhältlich. “Nordamerika ist für woom nach wie vor einer der größten Wachstumsmärkte”, so Ihlenfeld: “Wir haben in den vergangenen Jahren eine außerordentliche Entwicklung gesehen. Ich freue mich sehr darauf, diese erfolgreiche Entwicklung mit meinem Team fortzusetzen."

Für Marcus Ihlenfeld, der woom im Jahr 2013 zusammen mit Christian Bezdeka gegründet hatte, ist Paul Fattinger die “perfekte Wahl”: “Paul hat bewiesen, dass er unsere Marke und unsere Produkte lebt und versteht. Er wird woom auf das nächste Level bringen."



Über Paul Fattinger


Paul Fattinger hat Betriebswirtschaftslehre und Recht an der Wirtschaftsuniversität Wien studiert und einen MBA an der ESADE Business School in Barcelona absolviert. Seine Karriere startete er beim Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen KPMG. Fattinger verfügt über langjährige Erfahrung in der Finanzmarkt- und Beratungsbranche. Weitere Karrierestationen waren die Unternehmensberatung Boston Consulting Group sowie Austin BFP, wo er das Management Consulting aufgebaut hat. Fattinger war Partner von BDO Austria - eine der größten Prüfungs- und Beratungsorganisation der Welt. Über BDO führte sein Weg 2018 auch zu woom, wo er den ersten Investorenprozess von woom geleitet hat. Seit 2021 ist Fattinger Teil der woom Geschäftsführung, zuerst als CFO, später als Co-CEO und nun als CEO der woom GmbH. 

Paul Fattinger ist Vater von drei Kindern und passionierter Radfahrer.

Paul Fattinger spricht im Rahmen des Cycling Industries Europe Leaders' Breakfast am Donnerstag, den 22. Juni (9 bis 10.30 Uhr) auf der EUROBIKE 2023 über die Entwicklung des Fahrradmarktes und wie woom mit den aktuellen Herausforderungen umgeht.



woom: Bildmaterial 


Download-Link, Copyright woom GmbH
Bitte beachten Sie, dass die Bilder ausschließlich im Zusammenhang mit der Berichterstattung über woom verwendet werden dürfen. Vielen Dank!



Über woom

  • 2013 von Christian Bezdeka und Marcus Ihlenfeld in einer Wiener Garage gegründet
  • woom hat Kinderräder von Grund auf neu durchdacht und neue Maßstäbe gesetzt.
  • woom bikes sind superleicht, ergonomisch, vielfach ausgezeichnet und mit zahlreichen Sicherheitsfeatures ausgestattet.
  • woom ist heute eine globale Marke und in mehr als 30 Ländern weltweit präsent, allen voran in der DACH-Region und den USA.
  • 2020: woom holt eine Investorengruppe an Bord, Marcus Ihlenfeld und Christian Bezdeka behalten die Zwei-Drittel-Mehrheit. 
  • 2021: woom errichtet eine Produktion für Europa in Europa, und das 500.000ste woom bike läuft vom Produktionsband
  • 2022: weitere Internationalisierung: Ausbau des Händlernetzwerkes sowie des D2C-Segments, die Jebsen Group steigt als zusätzlichen Investor bei woom ein
  • 2023: 10 Jahre woom - 10 years of Magic Moments


Rückfragen & Kontakt:
Belinda Ableitinger, PR Manager
+43-664/888-22-837
[email protected]
https://www.woom.com