Zum Hauptinhalt springen

Entdecke jetzt unsere Zubehör-Bundles und spare 10 % bei deinem Einkauf!

Das macht die Komponenten unserer woom ORIGINAL Räder so besonders Teil 1: Ergogrips

Das Fahrrad für Kinder neu zu erfinden und kompromisslos zu verbessern – das ist der Anspruch von woom. Innovation kennzeichnet deshalb alle unsere Komponenten. Für unsere woom ORIGINAL Räder haben wir zum Beispiel einzigartige Griffe entwickelt, die optimal auf die Bedürfnisse von Kindern zugeschnitten sind.

Felix Schifflhuber ,
31.10.2022

Die Ergogrips eines woom ORIGINAL bikes sind speziell an die Bedürfnisse von Kindern angepasst.


Direkte Verbindung zwischen Kind und Fahrrad


Fahrradgriffe spielen für das Handling und den Fahrspaß eine große Rolle. Wie bei Pedalen und Sattel handelt es sich dabei um Kontaktpunkte zwischen Rad und Kind.

Ungeeignete Griffe können eine ungesunde Körperhaltung verursachen und in der Folge zu Kribbeln oder sogar Taubheit in den Fingern führen. Auch die Handgelenke werden durch nicht-kindgerechte Griffe unnötigerweise belastet – vor allem bei längeren Fahrten.

Aber das ist längst nicht alles.

Fahrradgriffe sind auch ein wichtiger Faktor für die Sicherheit beim Radfahren. Dein Kind kontrolliert damit den Lenker und letztendlich das gesamte Fahrrad. Je besser die Kontrolle, desto sicherer wird die Fahrt.

Wenn sich dein Kind mit dem Rad wohlfühlt, wird es außerdem gern damit fahren. Und wer sich als Kind fürs Radfahren begeistert, wird sich – das ist unsere Hoffnung bei woom – auch als erwachsene Person gern auf das Rad setzen.

Das ist gut für die Gesundheit – und gut fürs Klima.



woom Ergogrips punkten in mehreren Kategorien


Wir haben für unsere Ergogrips ein ergonomisches Design entwickelt, das perfekt auf die Proportionen von Kinderhänden abgestimmt ist. Außerdem schützt der extragroße Außendurchmesser der Griffe dein Kind vor schlimmeren Verletzungen bei einem Sturz auf den Lenker.

Zudem waren uns ein robuster Befestigungsmechanismus und rutschfeste Materialien wichtig.

Wie immer standen für uns die Bedürfnisse von Kindern im Mittelpunkt unserer Überlegungen. Daher sind die Ergogrips keine geschrumpften Erwachsenen-Griffe, sondern eigenständige Produkte.



Vorteile der woom Ergogrips auf einen Blick:


  • ergonomischer Griff mit extra Handauflagefläche
  • kleiner Griffdurchmesser – an Kinderhände angepasst
  • vergrößerte Enden für guten Schutz vor Verletzungen im Fall eines Sturzes auf den Lenker
  • Schraubgriffe für festen Halt
  • hochwertige und rutschfeste Materialien


„Im Vorfeld der Entwicklung haben wir intensive Untersuchungen und Recherchen durchgeführt. Unter anderem haben wir über hundert Kinderhände vermessen, um den perfekten Griffdurchmesser für unsere Ergogrips zu ermitteln.”

Martin Prähofer (Senior Product Manager)


Kindgerechte Ergonomie und großes Sicherheitsbewusstsein


Mehrere Features sorgen für kindgerechte Ergonomie. Allen voran die „flügelförmigen“ Handauflageflächen an den äußeren Enden der Ergogrips.

Diese Auflageflächen haben drei Vorteile:

  1. Die Hände werden entlastet und die Kinder sparen Kraft und Energie. 
  2. Die Hände knicken – etwa bei der Fahrt über Bodenwellen oder über einen Randstein – nicht ab, was das Fahren sicherer macht.
  3. Die Auflageflächen unterstützen dein Kind dabei, die richtige Handhaltung auf dem Rad einzunehmen, und beugen Fehlhaltungen vor.


Stichwort Sicherheit: Die extragroßen Enden sind nicht nur optischer Aufputz, sondern dienen vor allem als Aufprallschutz. Wenn dein Kind auf den Lenker stürzen sollte, verhindern die großen Flächen Schlimmeres.

Selbst den besten Bikerinnen und Bikern passiert von Zeit zu Zeit ein kleines Hoppala, und sie streifen ein parkendes Auto. Dank unserer Ergogrips muss das jedoch nicht zwingend die Beschädigung des Lacks bedeuten.

Durch die weichen Gummi-Enden entstehen weniger Kratzer als bei Fahrradgriffen aus harten Materialien.

Ein weiteres Sicherheitsmerkmal unserer Ergogrips ist die robuste Befestigung.

Die Schraubgriffe sorgen nämlich dafür, dass dein Kind immer die volle Kontrolle behält. Nichts wackelt, nichts verrutscht. Alles bleibt, wo es hingehört. Dadurch wird die Verletzungsgefahr reduziert und dein Kind kann sich voll und ganz auf das Wesentliche konzentrieren.


Die flügelförmigen Handauflageflächen und die vergrößerten Enden sind kindgerechte Sicherheitsfeatures.


Zwei Größen für neun Räder


Die Ergogrips gibt es in zwei Größen. Die kleinere Variante mit einem Griffdurchmesser von 19 mm passt auf das woom ORIGINAL 1, 1 PLUS, 2 und 3. Die größere Variante mit 22,2 mm Durchmesser im Griffbereich passt auf das woom ORIGINAL 4, 5 und 6 sowie alle woom NOW Größen (woom NOW 4, 5, 6).

Achtung bei der kleineren Griffgröße:

Besitzt du ein Rad aus den Jahren vor 2017, kann es sein, dass die Griffe nicht auf die Lenkstange passen. Miss daher den Durchmesser der Lenkstange oder der alten Ergogrips genau nach oder setze dich mit unserem Team vom Kundenservice in Verbindung.


Der rechte Ergogrip ist bei der größeren Variante kürzer, um Platz für den Drehschaltgriff zu machen.


Kinderleichte Reparatur mit nur einem Werkzeug


Du kannst die Griffe ganz einfach selbst austauschen. Alles, was du dafür brauchst, ist ein 3-mm-Innensechskantschlüssel oder ein Drehmomentschlüssel. Den gibt’s übrigens in jedem Baumarkt.

Einfach Griffende aufschrauben, alten Griff abziehen, neuen Griff bis zum Anschlag aufstecken und Schraube im Griffende mit einem Drehmoment von 2 Nm (Newtonmeter) festziehen. Falls du keinen Drehmomentschlüssel zu Hause hast, ziehe die Schraube gefühlvoll fest, sodass der Griff gut sitzt.

Erhältlich sind die Ergogrips hier über unseren Online-Shop. Alternativ kannst du sie auch bei den Händler*innen deines Vertrauens nachbestellen.

Reparieren liegt im Trend. Denn Nachhaltigkeit ist gut fürs Klima und die Umwelt. Interessierst du dich für das Thema und willst du mehr über unser nachhaltiges upCYCLING-Programm erfahren? Dann klicke hier.



Unsere Komponenten-Blogreihe im Überblick