Zum Hauptinhalt springen

Nur online! Hol dir bis 30.6. einen gratis Seitenständer zum Bike! Code: LEGGIE

Fahrradalltag

Tipps, um den Lockdown mit Kindern zu überstehen

Sarah Schwarz

Der Lockdown geht in vielen Ländern in die Verlängerung (hoffentlich zum letzten Mal!) – in den nächsten Wochen ist also nochmal Durchhalten angesagt. Für Eltern und Kinder ist diese Zeit ohne Schule und Kindergarten und ohne beste Freund:innen besonders schwierig. Hier ein paar Tipps für gute Momente trotz Lockdown.

Kinder täglich und sinnvoll zu beschäftigen, kann ziemlich schwierig sein. Da sind Einfallsreichtum und Ausdauer gefragt! Eine richtig coole Aktivität mit Kindern ist Radfahren, eh klar. ;) Damit du die nächsten Wochen mit deinem Kind gut überstehst, haben wir hier ein paar Tipps und tolle Beschäftigungsmöglichkeiten rund ums Rad für euch zusammengestellt.


1. Raus an die frische Luft

Durch die momentanen Einschränkungen sind vielerorts Spielplätze gesperrt und soziale Aktivitäten nur bedingt möglich. Dennoch brauchen Kinder jeden Tag Bewegung und frische Luft, um ihren Bewegungsdrang zu stillen. Radfahren ist eine super Möglichkeit, um dein Kind gesund und bei Laune zu halten – und trotz Ausgangsbeschränkungen erlaubt. Ein kleiner Radausflug in den Wald oder Park verspricht jede Menge Action, Spaß und Abwechslung. Außerdem stärkt die Bewegung unter freiem Himmel die Abwehrkräfte. Besonders wichtig für das Immunsystem: das Sonnenvitamin D, das der Körper bei ausreichend Sonnenlicht sogar selbst bilden kann. Sonnenstrahlen wirken sich positiv auf die Stimmung und das Wohlbefinden deines Kindes aus. Also: raus mit euch und Sonne tanken!


2. Fahrrad fit machen

Der Lockdown bietet sich an, um Dinge in Angriff zu nehmen, die man sonst gerne auf die lange Bank schiebt. Zum Beispiel um die Räder auf Vordermann zu bringen. Gerade nach der Winterpause und vor dem ersten Ausflug, solltest du eure Bikes sorgfältig reinigen und überprüfen, ob sie in einem fahrtüchtigen und sicheren Zustand sind. Einen kleinen Fahrrad-Check kannst du gemeinsam mit deinem Kind in der Wohnung machen und so euer Wissen rund ums Thema Fahrrad auffrischen.

Wie du euer Bike richtig reinigst und pflegst, zeigt dir unser Techniker Tim in diesem Video-Tutorial. Und eine Schritt-für-Schritt Anleitung zum Thema Radcheck haben wir hier für dich. 


3. Früh übt sich

Im Straßenverkehr, im Park und am Trail – dein Kind sollte sein Rad in jeder Situation gut im Griff haben. Gleichgewicht halten, dosiertes Bremsen, Kurven fahren und Co. zählen zu den wichtigsten Grundtechniken. Der Lockdown ist eine gute Gelegenheit, die Fahrtechnik zu verbessern. Mit ein paar kleinen Geschicklichkeitsübungen kannst du das Fahrkönnen deines Kindes trainieren und so für mehr Sicherheit und Fahrspaß sorgen.

Denk dran: Kinder lernen schnell und am besten spielerisch. Wichtig ist, dass du das Fahrtechnik-Training wie ein Spiel gestaltest. Falls du dafür noch Ideen und Tipps brauchst, haben wir in diesem Video zehn coole Übungen für dich zusammengestellt. Falls du lieber liest, hier entlang.

Extra-Tipp: Bau am besten möglichst früh ein paar spielerische Übungen in eure Ausflüge ein. Ein kleines Fahrtechnik-Training macht auch kleinen Laufradpiloten jede Menge Spaß. 


4. Verkehrsregeln und Verhalten üben

Du bist gerne mit dem Rad unterwegs? Du überlegst mit deinem Kind auf der Straße zu fahren? Damit du mit deinem Kind sicher unterwegs bist, sollte dein Kind über die wichtigsten Verkehrsregeln und das richtige Verhalten Bescheid wissen. Nütze die Zeit des Lockdowns mit reduziertem Verkehrsaufkommen, um gemeinsam mit deinem Kind im Straßenverkehr und in einer möglichst gefahrlosen Umgebung zu üben. Spielt am besten konkrete Situationen mit dem Rad durch, sodass dein Kind das richtige Verhalten verinnerlicht.

Welche Vorschriften dein Kind kennen sollte und wie du dein Kind gut auf die Fahrt im Straßenverkehr vorbereitest, haben wir in diesem Beitrag für dich zusammengefasst. 


5. Fahrradausflüge in der näheren Umgebung

Es muss nicht immer eine Reise in die weite Welt sein. Das Fahrrad ist ein tolles Vehikel, um die nähere Umgebung zu erkunden. Lade dir eine der in den App-Stores erhältlichen Fahrrad-Apps herunter, um Ausflugstipps in deiner Region zu finden. Auch die Radfahrenden-Interessensvertretungen wie der ADFC in Deutschland, die Radlobby in Österreich oder Pro Velo in der Schweiz geben tolle Ausflugstipps.

Extra-Tipp: Es gibt ein paar praktische Begleiter, die auf keiner Tour fehlen dürfen. Welche das sind, erfährst du hier.

Passt gut auf euch auf, haltet durch und bleibt gesund!


Du willst noch mehr Abenteuer und Insider-Tipps?