Presseaussendung

woom verkauft erste Fahrräder in China

Teresa Arrieta
Teresa Arrieta

Der österreichische Fahrradhersteller bringt nun auch chinesischen Kindern die Liebe zum Radfahren näher.

Im Februar hat für woom das #nextlevel in Asien begonnen, denn am 14.2.20 startete der Verkauf der ultraleichten ergonomischen Kinderräder in China. Ziel ist vorerst das Sammeln erster Erfahrungen am chinesischen Markt sowie der Aufbau der Marke, seit  2019 arbeitet woom an einer Asienstrategie. woom möchte dazu beitragen, dass China die Liebe zum Rad wiederentdeckt. Im Fokus der Kommunikation soll das Radfahren Lernen für Anfängerinnen und Anfänger stehen, weil Laufräder sich in China großer Beliebtheit erfreuen. Danach soll auch für Fortgeschrittene die Begeisterung zum Radfahren entfacht werden.  


Online Verkauf über Taobao

Die woom bikes werden vorerst über die chinesische Online-Einkaufsplattform Taobao, eine Tochter der Handelsplattform Alibaba, vertrieben. Beworben und informiert wird derzeit ausschließlich digital über reichweitenstarke Social Media Plattformen wie WeChat und RED. Zudem ist woom mit einer eigenen Website vertreten (http://woombikes.cn/). woom kooperiert vor Ort mit einer Marketing-Agentur zur Erschließung des größten e-Commerce Marktes weltweit. Sie betreut  die Kommunikationskanäle und den Kundenservice mit ihrem spezifischen Know-How. Umfassende Kundenfreundlichkeit ist für woom stets ein wichtiger Teil des Angebots, erst recht in neuen Märkten.


woom nennt sich “wei ao miao” auf chinesisch

Für den chinesischen Markt hat woom eine eigene Marke mit chinesischen Schriftzeichen entwickelt. Gesprochen werden diese “wei ao miao”, was sinngemäß mit „etwas Tolles aus Österreich entdecken“ übersetzt werden kann. woom Gründer und CEO Marcus Ihlenfeld zeigt sich stolz über diese ersten Schritte: „woom möchte die beliebteste Kinderfahrradmarke der Welt werden, daran arbeiten wir gemeinsam mit Kreativität und visionärer Kraft. China ist unser neuestes Abenteuer. Der Einstieg in den chinesischen Markt ist kein ‚walk in the park‘ und wurde von unserem Team im Rekordtempo umgesetzt.“


PRESSEKONTAKT:

Teresa Arrieta

Mobil: +43 664 213 72 53 

[email protected]